MEIN TOTAL WAR-SPIEL (IM STEAM) STARTET NICHT UND/ODER STÜRZT AB

Falls Ihr Total War-Spiel (auf STEAM) nicht startet und/oder abstürzt, dann folgen Sie bitte den unten stehenden Schritten, um das Problem zu beheben.

Auf einen Blick:

  • Erstinstallation / 5-10 Minuten warten
  • Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie die Spieldateien
  • Fügen Sie STEAM und das Spiel zu den Ausnahmen des Antivirus-Programms und der Firewall hinzu
  • Überprüfen Sie die Energiespareinstellungen der Grafikkarte
  • Aktualisieren Sie Ihr Windows-Betriebssystem
  • Aktualisieren Sie den Grafiktreiber
  • Installieren Sie die benötigten Komponenten für Visual C++
  • Deaktivieren Sie das Steam Overlay, d. h. die Freundesliste, den Webbrowser und den Chat.
  • Versuchen Sie, Total War als Administrator zu starten.
  • Melden Sie sich von vergangenen BETA(s) ab
  • Entfernen Sie Mods von Drittanbietern
  • Löschen Sie Ihre Einstellungen und Cache-Dateien
  • Versuchen Sie es mit einem anderen Windows-Konto

Schritte und Anleitung zur Problembehebung

  • Erstinstallation / 5-10 Minuten warten

Beim ersten Start des Spiels kann es einige Zeit dauern, bis sich das Spiel entsprechend Ihrer Systemeinstellungen konfiguriert hat (das ist normal).

  • Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie die Spieldateien

Möglicherweise liegt ein Problem mit dem Speicher/den Ressourcen Ihres Computers oder eine Beschädigung der extrahierten Spieldateien vor. Starten Sie Ihren Computer neu und überprüfen Sie die Spieldateien wie unten beschrieben.

So überprüfen Sie die Spieldateien:

  1. Klicken Sie in der STEAM-Bibliothek mit der rechten Maustaste auf das Spiel und wählen Sie Eigenschaften aus.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Lokale Dateien und klicken Sie auf Spieldateien auf Fehler überprüfen ...
  3. Steam überprüft nun die Dateien des Spiels.

w3_steam_launch_de_1.png

  • Fügen Sie STEAM und das Spiel zu den Ausnahmen des Antivirus-Programms und der Firewall hinzu

Ihr Antivirus-Programm oder Ihre Firewall könnten verhindern, dass STEAM/das Spiel korrekt funktioniert.

Dies lässt sich schnell und einfach überprüfen, indem Sie das Antivirus-Programm und die Firewall vorübergehend deaktivieren und prüfen, ob Sie den Store/das Spiel nun starten können.

Außerdem sollten Sie prüfen, ob STEAM und Ihr Total War-Spiel den Ausnahmen des Antivirus-Programms und der Firewall hinzugefügt wurden, um Fehlerquellen zu minimieren.

  • Aktualisieren Sie Ihr Windows-Betriebssystem

Möglicherweise fehlen auf Ihrem Betriebssystem wichtige Module/Dateien, die für STEAM und/oder Ihr Total War-Spiel nötig sind. Bitte folgen Sie den unten stehenden Anweisungen, um nach Updates zu suchen:

Windows® 10 und 11

Startmenü > Einstellungen > Update & Sicherheit > Windows Update > Nach Updates suchen

Windows® 8.x

Bewegen Sie den Mauszeiger in die untere rechte Ecke Ihres Bildschirms > Einstellungen > PC-Einstellungen ändern > Update und Wiederherstellung > Jetzt prüfen

Windows® 7

Startmenü > Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Update (Nach Updates suchen).

  • Aktualisieren Sie den Grafiktreiber

Zu den häufigsten Problemquellen bei Spielabstürzen und -fehlern gehören veraltete oder nicht kompatible Treiber. Wenn das System nicht auf dem neusten Stand ist, kann dies zu Verzögerungen, Systemfehlern und sogar Systemabstürzen (Bluescreens) führen.

Sehen Sie sich unseren Treiber-Hilfeartikel an, um zu überprüfen, ob die Grafik- und Soundtreiber auf dem neusten Stand sind.

  • Überprüfen Sie die Energiespareinstellungen der Grafikkarte

Möglicherweise funktioniert Ihr Total War-Spiel wegen der Energieoptionen Ihres Computers nicht korrekt, weil beispielsweise der Energiesparmodus aktiviert ist und Total War deshalb nicht korrekt auf die Grafikkarte zugreifen kann.

Bitte lesen Sie unseren Hilfeartikel, um zu erfahren, wie Sie die Energieoptionen für die Grafikkarte in Windows 10 korrekt einstellen.

Über folgende Links finden Sie Anleitungen, damit Ihr Computersystem auf die korrekte Grafikkarte zugreift. Klicken Sie hier, wenn Sie eine Grafikkarte von Nvidia haben, oder hier, wenn Sie eine Grafikkarte von AMD haben.

  • Installieren Sie die benötigten Komponenten für Visual C++

Möglicherweise fehlen Ihnen einige Komponenten für Visual C++, die für die Ausführung von Total War erforderlich sind. Diese wichtigen Komponenten können Sie im Ordner „vcredist“ im STEAM-Ordner „common“ finden und installieren.

Programmpfad/Verzeichnis:

C:\Programme (x86)\Steam\steamapps\common\Steamworks Shared\_CommonRedist\vcredist

  • Deaktivieren Sie das Steam Overlay, d. h. die Freundesliste, den Webbrowser und den Chat.

Möglicherweise verhindern die STEAM-Services, dass das Spiel korrekt läuft.

– Gehen Sie zur STEAM-Bibliothek

– Öffnen Sie die Eigenschaften Ihres Total War-Spiels (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Spieltitel oder das Bild)

Deaktivieren Sie das STEAM Overlay in der Registerkarte „Allgemein“.

w3_steam_launch_de_2.png

  • Versuchen Sie, Total War als Administrator zu starten.

In manchen Fällen gewährt das Betriebssystem Total War nicht die nötigen Berechtigungen. Das kann dazu führen, dass das Spiel nicht startet oder nicht korrekt läuft. Versuchen Sie, das Spiel als Administrator auszuführen, um das Problem zu lösen.

– Klicken Sie in der STEAM-Bibliothek mit der rechten Maustaste auf „Total War“

– Klicken Sie auf „Eigenschaften“

– Klicken Sie auf die Registerkarte „Lokale Dateien“

– Klicken Sie auf „Durchsuchen ...“

– Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausführbare Datei mit dem Total War-Spiellogo

– Klicken Sie auf „Eigenschaften“

w3_steam_launch_de_3.png

– Klicken Sie auf die Registerkarte „Kompatibilität“

– Suchen Sie die Berechtigungen im unteren Bereich und wählen Sie „Programm als Administrator ausführen“

– Klicken Sie auf „Übernehmen“.

w3_steam_launch_de_4.png

  • Melden Sie sich von vergangenen BETA-Versionen des Spiels ab

Bei Verwendung einer früheren Spielversion kann das Spiel möglicherweise nicht gestartet werden, da Aktualisierungen von System- und Komponentenanbietern, zu denen z. B. Updates für Microsoft Windows und/oder STEAM gehören, nicht berücksichtigt werden.

– Öffnen Sie Steam
Klicken Sie in der STEAM-Bibliothek mit der rechten Maustaste auf „Total War“
– Klicken Sie auf „Eigenschaften“
– Klicken Sie auf die Registerkarte „BETAS“
– Stellen Sie sicher, dass Sie von allen Betas abgemeldet sind und im oberen Bereich des Fensters „KEINE“ ausgewählt ist

w3_steam_launch_de_5.png

  • Entfernen Sie Mods von Drittanbietern

Mods aus dem STEAM Workshop und/oder Änderungen an den Programmdateien können dazu führen, dass das Spiel nicht mehr richtig funktioniert, z. B. wenn die Mod-Entwickler ihre Mod nicht für die neue/aktualisierte Version des Spiels aktualisiert haben. Versuchen Sie, die Mods zu deaktivieren/löschen, um das Problem zu lösen. 

  • Löschen Sie Ihre Einstellungen und Cache-Dateien

Die Einstellungen und Cache-Dateien Ihres Spiels sind möglicherweise beschädigt und/oder weisen ein falsches System auf, das die Funktion Ihres Spiels behindert. Erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihrer Einstellungen und Cache-Dateien und starten Sie das Spiel, um festzustellen, ob es fehlerfrei geladen wird. 

– Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle auf Ihrem Desktop und wählen Sie „Neu“ -> „Ordner“ aus.

– Erstellen Sie einen Ordner und geben Sie ihm einen eindeutigen Namen, z. B. „TW Backup“.

w3_steam_launch_de_6.png

– Gehen Sie dann zu Ihrem Creative Assembly-Ordner, der auf dem PC standardmäßig unter folgendem Pfad zu finden ist:

C:\Benutzer\IHR BENUTZERNAME\AppData\Roaming\The Creative Assembly

Dieser Ordner ist standardmäßig ausgeblendet. Um darauf zuzugreifen, müssen Sie wie folgt vorgehen:

Für Windows® 11

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer über die Taskleiste.
  2. Wählen Sie Ansicht > Zeigen > Ausgeblendete Elemente.

Für Windows® 10

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer über die Taskleiste.
  2. Wählen Sie Ansicht > Optionen > Ordner- und Suchoptionen ändern aus.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Ansicht und unter Erweiterte Einstellungen die Option Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen und OK aus.

Für Windows 8.1 / Windows RT 8.1

  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand aus nach innen und tippen Sie dann auf „Suchen“ (wenn Sie eine Maus verwenden, klicken Sie auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken Sie dann auf „Suchen“). Geben Sie „Systemsteuerung“ in das Suchfeld ein und tippen oder klicken Sie dann auf die Systemsteuerung.
  2. Wählen Sie unter „Darstellung und Anpassung“ die Explorer-Optionen aus.
  3. Klicken Sie auf das Einstellungssymbol auf der rechten Seite der Menüleiste.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Explorer-Optionen“ die Registerkarte „Ansicht“.
  5. Wählen Sie „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“.
  6. Deaktivieren Sie „Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden“ und klicken Sie auf OK.

Für Windows® 7

  1. Klicken Sie auf Start > Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Systemsteuerung doppelt auf „Darstellung und Personalisierung“.
  3. Doppelklicken Sie im Dialogfeld „Darstellung und Personalisierung“ auf „Ordneroptionen“ oder klicken Sie in den Ordneroptionen auf „Versteckte Dateien und Ordner anzeigen“.
  4. Stellen Sie sicher, dass die Option „Versteckte Dateien und Ordner anzeigen“ im Dialogfenster Ordneroptionen aktiviert ist.
  5. Klicken Sie auf „OK“.

Hier sollten sich sämtliche Ordner für alle Total War-Spiele befinden. Bitte verschieben Sie den gesamten Ordner in den Ordner, den Sie auf Ihrem Desktop erstellt haben.

Sobald Sie dies getan haben und sich der Ordner „Creative Assembly“ nicht mehr im Ordner „Roaming“ befindet, starten Sie das Spiel. Wenn es funktioniert, kopieren Sie den Ordner aus dem Desktop-Ordner zurück und überprüfen Sie, ob das Spiel nun ohne Probleme geladen wird.

  • Versuchen Sie es mit einem anderen Windows-Konto

Möglicherweise verhindert eine Software/ein Programm eines Drittanbieters, dass das Spiel korrekt läuft. Sie können dies schnell und effektiv überprüfen, indem Sie das Spiel mit einem anderen Windows-Konto starten, das über Administratorrechte verfügt:

Windows® 11

  1. Klicken Sie auf Start > Einstellungen > Konten und wählen Sie dann „Familie & andere Benutzer“ aus. (In manchen Windows-Versionen wird „Andere Benutzer“ angezeigt.)
  2. Wählen Sie neben der Option „Weiteren Benutzer hinzufügen“ die Schaltfläche „Konto hinzufügen“.
  3. Wählen Sie „Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht“. Auf der nächsten Seite klicken Sie auf „Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen“.
  4. Geben Sie einen Benutzernamen, ein Passwort oder einen Passworthinweis ein – alternativ können Sie Sicherheitsfragen auswählen – und klicken Sie dann auf „Weiter“.

Windows® 10

  1. Klicken Sie auf das Startmenü.
    2. Klicken Sie auf „Einstellungen“.
    3. Klicken Sie auf „Konten“.
    4. Klicken Sie auf „Familie & andere Benutzer“.
    5. Klicken Sie auf „Diesem PC eine andere Person hinzufügen“.
    6. Ignorieren Sie die Aufforderung, eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einzugeben. Klicken Sie stattdessen auf den Link unten, bei dem steht: „Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht“.
    7. Ignorieren Sie die Aufforderung, eine E-Mail-Adresse über @outlook.com einzurichten, und klicken Sie stattdessen auf den Link unten, bei dem steht: „Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen“.

Windows 8. x

  1. Gehen Sie zur Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie doppelt auf „Benutzerkonten“ und dann auf „Benutzerkonten verwalten“.
  3. Klicken Sie auf „Neues Konto erstellen“. Geben Sie einen Namen für das Konto ein und klicken Sie auf „Weiter“.
  4. Klicken Sie auf „Systemadministrator“ und dann auf „Konto erstellen“.

Windows® 7

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung über das Startmenü.
  2. Klicken Sie auf „Benutzerkonten“.
  3. Klicken Sie auf „Anderes Konto verwalten“.
  4. Klicken Sie auf „Hinzufügen“.
  5. Geben Sie den Namen und die Domäne ein, die Sie zum Benutzerkonto hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.
  6. Wählen Sie „Administrator“ aus und klicken sie auf „Fertig“.

Hinweis: Diese Anweisungen gelten für Computer, die nicht mit einer Domäne verbunden sind.

Falls daraufhin alles funktioniert, handelt es sich bei Ihrem Problem um einen Software-Konflikt auf Ihrem Konto, den Sie nun per Ausschlussverfahren beheben können.

 

Sollten die oben genannten Schritte zur Fehlerbehebung Ihr Problem nicht lösen, stellen Sie bitte eine Support-Anfrage für weitere Unterstützung (bitte geben Sie unbedingt Ihre DXDIAG an).

 

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 164 fanden dies hilfreich